Kategorie: A Guide To British Comedy

Die Briten sind berühmt berüchtigt für ihren Humor. Schwarz, trocken, absurd und unübersetzbar. Doch welches sind die wichtigsten und einflußreichsten britischen Comedysendungen? Welche sind gerade aktuell? Christoph wird es euch sagen in seinem wöchentlichen Guide To British Comedy.

Logo mit Bildern

Peep Show (2003 – 2015)

In britischen Sitcoms geht es traditionell um Außenseiter und Loser, denen im Leben nichts vergönnt wird, ganz im Gegenteil. Genau an dieses Rezept hält sich die „Peep Show“ und schafft damit ein Glanzstück britischer Comedy. Im Zentrum stehen die beiden Freunde Mark Corrigan und Jeremy Osbourne („Jez“), die unterschiedlicher kaum sein könnten. Mark arbeitet bei einer Bank, ist stark versucht gesetzestreu zu bleiben und socially awkward, wie man im Englischen sagt. Jez will mit seiner Rave Musik durchstarten, glaubt fest an seinen Durchbruch, ist jedoch chronisch pleite. Das wenige Geld gibt er für Drogen und Partys aus. Zusammen wohnen sie...

Logo mit Bildern

The Young Ones (1982 – 1984)

London, 1979: Margarete Thatcher wird zur Premierministerin gewählt und sollte bald das Ende der vielen Regierungswechsel der 70er Jahre herbeiführen. Die politischen Krisen werden jedoch bleiben. Während die Welt sich vor dem Atomkrieg im Zuge der Aufrüstung des West- und Ostblockes fürchtet, triumphiert in den Undergroundläden Londons die alternative Comedyszene. Mit dabei waren zwei junge Männer namens Adrian Edmundson und Rik Mayall, die zusammen als „The Dangerous Brothers“ auftraten. Zusammen mit Nigel Planer und Christopher Ryan bilden sie Grundlage der „Young Ones“, die von der BBC von 1982 bis 1984 produziert wurde. Überzeugt war die BBC von dem Konzept jedoch...

Logo mit Bildern

A Guide To British Comedy – Coming in January!

Die Briten sind berühmt berüchtigt für ihren Humor. Schwarz, trocken, absurd und unübersetzbar. Doch welches sind die wichtigsten und einflußreichsten britischen Comedysendungen? Welche sind gerade aktuell? Christoph wird es euch sagen in seinem wöchentlichen Guide To British Comedy. Ab Januar wird jeden Freitag einen Artikel mit Audio auf der Homepage der Campus Crew erscheinen, der sich einer britischen Comedyshow widmet. Dabei werden verschiedene Jahrzehnte und Comedygenres berücksichtigt um damit einen größtmöglichen Überblick der britischen TV-Comedyszene der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu geben. Im Vergleich zu amerikanischen Comedyshows haben die britischen weniger Episoden pro Staffel – meistens nur sechs oder...