Kategorie: Campusleben

fotoverbotPEB

Fotoverbot im PEB?

In einem Freibad in Hessen müssen die Badegäste ihre Handykamera überkleben. Droht dieses Szenario auch im PEB in Passau? Wir haben nachgefragt. Im Offenbacher Waldschwimmbad gilt seit dieser Saison ein verschärftes Fotoverbot. Wie der Hessische Rundfunk berichtet, müssten die Badegäste ihre Handykamera mit sogenannten „Camsticker“ überkleben. Diese seien an der Kasse kostenlos erhältlich. Der Sticker werde auf die Kameralinse geklebt und sei später leicht abziehbar. Wie Martin Jäger vom Passauer Erlebnisbad (PEB) auf CampusCrew-Anfrage mitteilt, gebe es aktuell keine sogennanten Camsticker, und auch eine Einführung sei nicht geplant. Allerdings sei in der Haus- und Badeordnung ist ein Fotoverbot beinhaltet. Dieses untersagt aber lediglich...

thumbnail

Wolferstetter WG-Contest 2017

90 Minuten radiobetreutes Wohnen, in denen wir im Sommersemester wieder die geilste Wohngemeinschaft Passaus suchen! Wie gut Ihr eure MitbewohnerInnen, aktuelle Musik und die Geheimnisse Passaus kennt, testen wir in verschiedenen Spielen. Dazu quetschen wir (fast) den ganzen Sender in eure WG, bringen Getränke mit und produzieren in euren vier Wänden eine Radiosendung. Zu gewinnen gibt’s natürlich auch was: Ein „Rundum-Sorglos-Party“, mit allem, was man für eine anständige Sause braucht: Bier, Jägermeister, Pfeffi, italienisches Essen, DJ, Musik, außerdem ein Katerfrühstück. Ach ja, aufräumen geht auf uns! Einfach bis zum 22. Mai 2017 anmelden! 

datenkrake

Uni Passau: Nacherhebung von Daten notwendig

Die Universität Passau erfasst viele Daten von den Studentinnen und Studenten – durch eine Gesetzesänderung muss die Universität nun zusätzliche Angaben erheben. Aufgrund des Hochschulstatistikgesetzes ist die Universität Passau verpflichtet, bestimmte Daten von den Studentinnen und Studenten zu erfassen und diese an das Bayerische Landesamt für Statistik zu übermitteln. Durch die Novellierung des Gesetzes zum 1. März 2016 muss die Universität Passau nun zusätzliche Angaben von allen Studierenden erheben. Ziel der Novelle ist es, empirisch valide Datengrundlagen bereitzustellen, um die gestuften Studiengänge mit Hilfe einer Studienverlaufsstatistik abbilden zu können. Damit alle Daten vollständig vorliegen, ist eine Nacherhebung von Daten notwendig. Dies dauere...

thump

CampusCrewCocht Folge #1

Das besten am Leben? Essen! Dauernd essen zu gehen wird mit der Zeit leider teuer, die Mensa hat keine 3 Michael-Star­™ ®  und sich nur bekochen lassen ist auch keine Lösung. Also selber kochen – kein Problem. Im Endeffekt macht man dann aber doch nur die gleichen Gerichte. Egal ob verzweifelter Quietschie, der nicht mal Nudeln hinbekommt, oder Nachwuchs-ProfiKöchi*in – CampusCrewChefkoch Tom hilft! Folge 1: Thai-Curry-Erdnuss-Hünchen  

coffee-to-go-am-campus-2stwno

Umweltfreundliche To-Go Becher in Cafeten der Uni Passau

Herkömmliche To-go-Becher sind praktisch – aber schaden der Umwelt enorm. Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz hat deshalb reagiert. Im Mai führt es nachhaltige Einwegbecher für die Heißgetränke in den Cafeterien ein. Die neuen Becher bestehen aus einem Faserverbundwerkstoff mit einer Innenbeschichtung aus Biokunststoff. So können sie rückstandslos abgebaut oder CO2 neutral verbrannt werden. Zusätzlich verkauft das Studentenwerk auch Mehrwegbecher. To-go-Trend Schnell vor der Vorlesung einen Kaffee holen? Nicht nur in der Arbeitswelt, auch im Studienalltag ist der To-go-Trend ungebrochen. Studierende wie Mitarbeiter der Hochschulen greifen zum Einwegbecher, was einen enormen Verbrauch erzeugt. Für die Gastronomie an den Hochschulen in Regensburg, Passau, Landshut,...

Mensa_reaktion

Neuorganisation der Essensausgabe – Eure Reaktionen

Ab Montag, den 24. April wird die Essensausgabe in der Mensa der Universität Passau neu geregelt. Statt wie bisher in einer Zentralen Schlange für alle Essen, soll es künftig für jedes Gericht eine eigene Schlange zum anstehen geben. Der Küchenchef erhofft sich durch diese Maßnahme einen schnelleren Ablauf der Essensausgabe.  (CampusCrew berichtete) Doch die Studentinnen und Studenten sehen dieses Konzept durchaus kritisch. So wird bemängelt, dass man so nicht mehr gemeinsam mit seinen Freunden auf das Essen warten kann, wenn man nicht das gleiche Gericht wählt. Ein weiterer negativer Aspekt für die Studentinnen und Studenten ist, dass man sich bereits...

mensa

Essensausgabe in der Mensa ab 24.4. neu organisiert

Alles neu macht das Sommersemester, so auch in der Mensa: Ab dem 24.4. wird die Essensausgabe neu organisiert. Wer heute in der Mensa war, hat vielleicht schon das Plakat entdeckt, das die Änderungen ankündigt. Der Küchenchef verrät, was es mit den Änderungen auf sich hat. Die wichtigste Änderung ist, dass man sich künftig schon im Foyer entscheidet, welches Gericht man gerne hätte. An den Bildschirmen wird jeweils angezeigt, welches Gericht es an welcher Ausgabe (auf dem Poster „Linie“ genannt) gibt. Für das Essen in Ausgabe 1 und die Beilagen wählt man die rechte Treppe (bisheriger Haupteingang), für Ausgabe 3 und 4 die linke Treppe (bisher zweite...

16990164_1429575337062399_58931779_o

Kunstraub an Uni Passau

An der Universität Passau wurde ein Kunstwerk von Max Rübensal geklaut. Am gestrigen Freitag, den 24.02.2017 wurde ein Kunstwerk aus der aktuellen Ausstellung in der Zentralbibliothek vorsätzlich entwendet. Hierbei handelt es sich um eine Neuinterpretation der Mona Lisa von Leonardo da Vinci des Passauer Künstlers Max Rübensal. Zeugen haben das Bild noch bis 15:30 Uhr gesehen. Falls ihr etwas auffälliges bemerkt haben solltet, meldet euch bei der Polizei oder direkt bei Max Rübensal.  

02_phil

Fake-Anschlag auf Uni: Tatverdächtigter ermittelt

Tatverdächtiger zur vorgetäuschten Anschlagsandrohung am Passauer Unigelände konnte ermittelt werden Am vergangenen Freitag, den 10.02.17 wurde dem  Passauer Klinikum telefonisch ein Anschlagsfall am unweit entfernten Unigelände mitgeteilt (CampusCrew berichtete). Angeblich seien dort mehrere Verletzte mit Stichverletzungen zu beklagen, die in Kürze im Klinikum eingeliefert werden sollten. Die Mitteilung stellte sich kurzerhand als vorgetäuscht dar. Dennoch liefen unverzüglich sowohl polizeilich, als auch seitens des Klinikums umfangreiche Alarmierungen und Maßnahmen an. Diesen Freitag konnte ein 16-jähriger Schüler aus dem östlichen Unterallgäu als Tatverdächtiger ermittelt werden. Er legte bereits ein Geständnis ohne Benennung eines Tatmotives ab. Auf Hochtouren ermittelten Staatsanwaltschaft Passau und die Kriminalpolizei...

02_phil

Anschlag auf Uni entpuppt sich als Fehlalarm

Eine anonyme Anruferin, die sich als Polizeibeamtin ausgab, meldete telefonisch beim Klinikum Passau, dass nach einem Anschlag mit Stichverletzungen am unweit entfernten Unigelände in der Innstraße mehrere Personen schwer verletzt sein sollen und diese in Kürze bei der Notaufnahme des Klinikums eingeliefert werden. Weit über 50 Einsatzkräfte der Polizei suchten mit Unterstützung der Universitätsleitung weiträumig Klinik- und Unigelände ab und konnten bezüglich eines „Anschlages“ keine Feststellungen machen, also Entwarnung geben. Die Ermittlungen hinsichtlich der anonymen Anruferin laufen. Am gestrigen Freitag, den 10. 02.2017 gegen 19:30 Uhr ging der deutschsprachige Anruf mit weiblicher Stimme beim Klinikum Passau ein und löste dort...