2418_9519

Neue Studio-Hotline: 0851/2260 9899

Ihr wolltet schon immer einmal live in der Sendung anrufen um den Moderatoren mal kräftig eure Meinung zu sagen? Oder wollt an einem Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu! Unter der Nummer 0851/2260 9899 könnt ihr euch live in die Sendung einwählen! Notiert sie euch am besten oder schaut auf die Homepage! Wir freuen uns auf euren Anruf!

vorschau

PULS Lesereihe 2017 in Passau

Die Welt im Jahr 2016:  Die Wahlen in den USA, AfD, Reichsbürger – kann man in dieser Gemengelage aus Populismus und Parolen noch seine eigenen Ideen leben? Damit beschäftigt sich die Lesereihe 2017. Und ihr könnt mitmachen! Denn PULS sucht zum Motto „Man wird ja wohl noch…“ eure Gedanken in Prosafrom – ob lustig, traurig, über-ironisch abgehoben oder total bodenständig, euch werden keine Grenzen gesetzt. Zu gewinnen gibt’s ein Wochenende auf der Leipziger Buchmesse 2017 und einen exklusiven Schreibworkshop am deutschen Literaturinstitut in Leipzig. So läuft’s: ihr reicht euren Text über dieses Formular ein und PULS sucht zusammen mit einer hochkarätig...

Antonio Tejero am Rednerpult im Cortes. Das Weltpressefoto des Jahres 1981. (C) EFE/Manuel Barriopedro

El 23-F: Spaniens Demokratie auf der Kippe

Madrid, 23. Februar 1981, 18:23 Uhr. Antonio Tejero hat soeben den Plenumssaal des Congreso de los Diputados mit einer schwer bewaffneten Hundertschaft der Guardía Civil gestürmt. Um diese Zeit hätte eigentlich Leopoldo Calvo-Soleto zum neuen Präsidenten der Regierung gewählt werden sollen. Dies war notwendig, nachdem Adolfo Suárez, erster Ministerpräsident der noch jungen spanischen Demokratie, zurückgetreten war. Trotz seiner wichtigen Beiträge zur Transición, dem Übergang von der franquistischen Diktatur zur Demokratie, konnte er die Wirtschaftskrise und den Terrorismus im Land nicht bewältigen. Für die rechtsextremen Franquisten, unter ihnen viele Armeeangehörige, waren die demokratischen Reformen ein Dorn im Auge. Bereits 1969 hatte...

Gästeliste: Auf Leben und Tod mit Dr. Thorsten Benkel

Freundesauskunft Mein Name: Thorsten Benkel Mein Alter: 39 Mein Beruf/Tätigkeit: Soziologe an der Universität Passau skurrile Eigenschaft: Mag keine Kürbisse Meine Hobbys: Auf Friedhöfe gehen Meine Schwäche ist/sind: Ich kann nicht Nein sagen – darum bin ich hier Mein Sternzeichen: Schütze Mein Traumberuf als Kind: Postbote Mein Lieblingsessen: Ben & Jerry’s Half Baked Mein Lieblingsgetränk: Wasser mit(!) Kohlensäure Ich bin Fan von: Johann Brahms Wo sehe ich mich in 10 Jahren: Wenn Soziologie dann noch legal ist, mache ich weiter wie bisher Heute steht Dr. Thorsten Benkel auf unserer Gästeliste. Er studierte Philosophie, Psychologie, Literaturwissenschaften und Soziologie, letzteres lehrt der...

radio-1773304_1280

Deutschquote im Radio – Die endlose Debatte

Sollte man Radiosender dazu verpflichten, deutschsprachige Musik zu spielen? Seit 20 Jahren streiten Künstler, Politiker und Redakteure über eine gesetzliche Deutschquote – dabei ist diese heute möglicherweise längst überflüssig. Seit Mitte der Neunzigerjahre wird in Deutschland immer wieder über eine gesetzliche Quote für deutschsprachige Musik im Radio diskutiert. Die Befürworter der Quote kritisieren, dass Radiosender überwiegend englischsprachige Musik spielten. Deutsche Musikerinnen und Musiker, vor allem Nachwuchskünstler, würden dadurch benachteiligt. Die Gegner sehen in der Quote wiederum eine Form staatlicher Bevormundung und einen Eingriff in die Freiheit des Rundfunks.   „DEUTSCHTÜMELEI UND HEIMATDUSELIGKEIT“ In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel...

DSC_0009

Kommentar: Faire Bezahlung statt Shopping

Zeitungsübernahme Faire Bezahlung statt Shopping   Die Verlagsgruppe Passau, zu der auch die Passauer Neue Presse (PNP) gehört, hat in der Vergangenheit bereits mehrere Zeitungen übernommen, nun folgt das nächste Blatt: Am Dienstag vergangener Woche wurde bekannt, dass auch der Ingolstädter Donaukurier geschluckt wird. Damit haben die Passauer ein „Quasi-Monopol“: Von Bad Reichenhall ganz im Süden, über ihren Hauptstandort im Osten und mit dem Donaukurier nun auch bis zur Audi-Stadt im Westen, gehören fast alle Tageszeitungen in Süd-Ost-Bayern zur Verlagsgruppe Passau. Das eine solche Medienkonzentration für die Meinungsvielfalt nicht förderlich ist, hat sich gleich am nächsten Morgen gezeigt. Die sogenannte...

DSC_0076

Protestaktion gegen PNP

Die Verlagsgruppe Passau, zu der auch die Passauer Neue Presse (PNP) gehört, hat in der Vergangenheit bereits mehrere Zeitungen übernommen, nun folgt das nächste Blatt: Am Dienstag wurde bekannt, dass der Ingolstädter Donaukurier geschluckt werden wird. Der Deal soll zum 1. Januar 2017 über die Bühne gehen, über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden. Mit dem Kauf des Donaukuriers schraubt die PNP ihre Auflage auf fast 250.000 Stück – und überholt damit die Nürnberger Nachrichten und den Münchner Merkur. Für die Zukunft erwartet der Bayerische Journalisten Verband (BJV) nichts Gutes, da die PNP seit Monaten Verhandlungen mit den Gewerkschaften über einen Haustarif ablehnt. Daher hatte der BJV zusammen mit...

csm_achim.dilling1__c__up_19f008e576

Dr. Dilling ist neuer Kanzler

Dr. Achim Dilling führt ab Dezember die Zentrale Verwaltung der Universität Passau. Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth überreichte ihm am 22. November die Ernennungsurkunde. Der neue Kanzler verfügt neben Berufserfahrung in den Bereichen Unternehmensführung, Rechnungswesen und Controlling auch über Erfahrung in der Wissenschaft: Er leitete zehn Jahre lang die Lehreinheit für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre der Universität Passau. Dr. Achim Dilling tritt das Amt als Kanzler offiziell am 1. Dezember an. Zuvor arbeitet er sich gemeinsam mit der Universitätsleitung in die anstehenden Aufgaben ein. „Ich freue mich, die dynamische Entwicklung der Universität Passau mit zu gestalten. Der Standort ist für seine guten...

1

Passauer Christkindlmarkt 2016

Auch in diesem Jahr findet auf dem Passauer Domplatz der Christkindlmarkt statt. Von Mittwoch, den 23.11. bis zum Freitag, den 23.12.2016 werden hochwertigen Waren aus den unterschiedlichsten Bereichen angeboten. Entdeckt die Vielfalt verschiedener Handwerke, fast vergessener Kunstfertigkeiten und regionaler Spezialitäten! Zusätzlich gibt es ein großes Rahmenprogramm, dabei werden unter anderem auch Perchten auftreten: Diese Gruppen bilden eine alte Tradition in der Volkskultur in Niederbayern und den alpenländischen Regionen. Die Perchten treten mit ihren kunstvoll geschnitzten Masken auf. Wichtiges Utensil ist die Glocke, mit der die bösen Geister ausgetrieben werden sollen. Das komplette Programm findet hier. Öffnungszeiten: 23.11.2016 – 23.12.2016 Mo-Do: 10.00 Uhr – 20.00...